Die Bernhard-Lott-Musikhalle

Als die Stadt Peine dem Verein im Jahr 2000 ein leerstehendes Gebäude im Peiner Unternehmenspark zur Nutzung anbot, griff der Verein zu. In Eigenregie wurden Baupläne erstellt, Wände eingezogen, Sanitäranlagen installiert – und so wurden aus einer Werkhalle perfekte Räumlichkeiten für die Orchester und die vereinseigene Musikschule. Der Bau wurde 2001 eingeweiht und bezogen.

 

Zu Ehren des langjährigen Vorsitzenden Bernhard Lott wurde nach dessen Tod 2008 die Halle in "Bernhard-Lott-Musikhalle" umbenannt.

Der Ausbau der Halle