Willkommen auf der Homepage des Stadtorchesters Peine - Musik- und Sportgemeinschaft von 1992 e.V.

Das Stadtorchester Peine nimmt an einem Förderwettbewerb der Kreissparkasse Peine teil, stimmen Sie HIER für uns!

Peiner Freischießen 2016

Das Stadtorchester Peine nimmt auch dieses Jahr wieder mit einer tollen Besetzung am Peiner Freischießen teil und lässt seine Töne für den TSV Bildung Peine erklingen! In unserem Fotoalbum werden Sie im Verlauf aktuelle Fotos finden. Traditionell schießen auch die Mitglieder des Stadtorchesters einen König aus, der bereits am Donnerstag (30.06.) proklamiert wurde. Wir gratulieren Patricia Motzkus zu ihrem tollen Schuss!

Michael Tewes ist neuer Dirigent und musikalischer Leiter beim Stadtorchester Peine

Von links: Neuer musikalischer Leiter Michael Tewes, Vorsitzender Dr. Benjamin Heidrich, stellvertretender musikalischer Leiter Jörg Boddeutsch

Seit Anfang Mai wird das Stadtorchester Peine von Michael Tewes dirigiert. Nach der Trennung von Erich Kammerer suchte das Orchester seit Anfang 2016 einen neuen musikalischen Leiter für das große Blasorchester mit rund 60 Mitgliedern. Es wurden mehrere studierte Musiker zu Probedirigaten eingeladen und so dem Orchester vorgestellt. Die Musiker aus Peine entschieden sich dann im April für Michael Tewes aus Langenhagen.

Der 47-jährige Berufsmusiker vom Heeresmusikkorps ist bereits seit einigen Jahren in der Musikschule des Stadtorchesters als Oboenlehrer tätig und daher dem Verein auch nicht ganz fremd, ebenfalls spielte er schon beim Jahreskonzert 2014 an der Oboe  in den Peiner Festsälen mit.

Der gebürtige Westfale trat nach dem Abitur in die Bundeswehr ein und begann seine Ausbildung zum Feldwebel im Musikdienst der Bundeswehr. 1991 schloss er sein Studium im Fach Orchestermusik Oboe/Klavier an der Robert-Schumann Hochschule in Düsseldorf ab und ist seitdem 1. Oboist/Solooboist im Heeresmusikkorps Hannover.

In der Übergangszeit von Januar bis Mai leitete der stellvertretende musikalische Leiter Jörg Boddeutsch die Proben und Auftritte des Stadtorchesters Peine, für seine hervorragende Arbeit dankte ihm der Vorsitzende Dr. Benjamin Heidrich.

Als erstes öffentliches Konzert steht neben dem Muttertagskonzert der Spielmannszuggemeinschaft  Peiner Freischießen das Konzert am Freitagabend (01.07.16) auf dem Hagenmarkt nach dem Feuerwerk im Rahmen des Peiner Freischießen an.

Das Stadtorchester ließ die Puppen tanzen

Vom 15.12.2015 - Das diesjährige Jahreskonzert des Peiner Stadtorchesters fand am dritten Advent erneut vor vollem Haus statt. Die Bühne der Peiner Festsäle wurde für die Musikerinnen und Musiker zum wahren Puppentheater! Neben der Probenarbeit bereiteten die Musiker viele verschiedene Kostüme und Dekorationen für die Bühne vor, die meisten sogar in Handarbeit.

Das Konzert wurde vom Jugendblasorchester des Vereins unter der Leitung von Naum Ingorin eröffnet, die jungen Musiker inszenierten ihre Werke sehr gekonnt. Titel wie „Get Me To The Church On Time“ aus „My Fair Lady“ und dem rockigen Weihnachtsmedley „A Rockin‘ Christmas“ mit einem überraschenden Trompetensolo brachten das Publikum in Stimmung.

Danach übernahm Dirigent Erich Kammerer die Leitung über die Musiker und Puppen des großen Blasorchesters. Im ersten, eher klassisch gehaltenen Teil, waren unter anderem die zwei Sätze der Suite aus dem Ballett „Die Puppenfee“  und die Overtüre zur Oper „Die Nürnberger Puppe“ zu hören, bevor dann nach einer kurzen Pause die Puppen gänzlich die Bühne einnahmen. Mit den Melodien aus der Muppet Show, der Augsburger Puppenkiste, Barbie, Mickey Mouse und weiteren bekannten Titeln wurde das Publikum von den Moderatoren Alexandra Lott und Henning Rüth mit auf eine Reise in die Puppenwelt genommen. Dabei aber nicht nur im musikalischen Sinne: Immer wieder traten einzelne Register in Ihren Kostümen in den Vordergrund, Blechbüchsenarmeen marschierten vorbei, Barbies ließen sich von Ken fotografieren, Kermit, Miss Piggy und Gonzo sprangen auf, auch das Urmel begrüßte das Publikum.

Nach einem kurzweiligen Nachmittag verabschiedeten sich die Musiker traditionell mit dem Weihnachtslied „Stille Nacht“ und spielten nach andauerndem Applaus noch eine passende Zugabe: „Sandmann, lieber Sandmann!“

Trommelkinder aufgepasst: Hier dir nächsten Termine!